Sidy Keita - Percussionist aus Senegal


Sidy Keita ist in der Casamance im Süden Senegals in einer großen Künstler-Familie von Tänzern und Trommlern aufgewachsen. Schon in Kindesjahren begann er, die traditionellen Rhythmen seiner Kultur, Mandeng, zu erlernen. Im Alter von 23 Jahren begab er sich auf eine musikalische Abenteuerreise nach Guinea-Conakry, um bei den alten Meistern der Djembe die Bedeutungen und Geschichten der westafrikanischen Rhythmen zu vertiefen.

Schon bald machte sich der junge Künstler mit der unglaublichen Präzision seines Spiels landesweit einen Namen und die in Guinea-Conakry bekannten Musikgruppen Souracata und Boka Percussion luden ihn als fixes Bandmitglied ein. Als Sidy Keita schließlich in den Senegal zurückkehrt, übernimmt er die musikalische Leitung der höchst angesehenen Musikgruppe Doman Doman.

Zu dieser Zeit beginnt er auch erstmals zu unterrichten. Verschiedene Percussion-Schulen engagieren den charismatischen Profi-Percussionisten, um sein Wissen über Djembe, Congas, Kalebasse, Serouba, DounDoun, Samba und Bougarabou weiter zu geben.

Auch der Profi-Tänzer Aliou Dieme - der heute in Österreich lebt und nach wie vor seine renommierte Tanz-Schule in Senegal leitet - wird auf den talentierten Percussionisten aufmerksam. Sidy Keita schafft mit seiner fundierten Ausbildung und seinem Gefühl für Rhythmus die perfekte Kommunikation zwischen Tanz und Trommel.


In Österreich führt der Profi-Percussionist seine musikalischen Traditionen fort.

Seit 2008 lebt und arbeitet Sidy Keita in Wien. Dem Künstler ist es ein großes Anliegen, die musikalischen Traditionen seiner Heimat auch hierzulande bekannt zu machen. Mit seinen Musiker-Kollegen aus der Casamance, die ebenfalls in Österreich ihre neue Heimat gefunden haben, gründete er daher die Percussion- und Tanzgruppe casa.tamtam.

Seine Vielseitigkeit stellt Sidy Keita aber auch in verschiedenen anderen Formationen unter Beweis. Als Percussionist der Gruppe Kairaba vereint er traditionelle Einflüsse der westafrikanischen Traditionen mit Reggae und Desert Blues; mit der Band Talking Drum führt er die musikalischen Traditionen Westafrikas in einen modernen Sound über. In seiner eigenen Formation „Sidy Percussion“ entpuppt sich der „Djembefola“ als ebenso talentierter Komponist und begeistert sein Publikum mit den traditionellen Klängen seiner Heimat.

Das Unterrichten führt Sidy Keita auch in Österreich mit großem Interesse fort. Bei seinen Workshops geht es ihm vor allem auch darum, sich auf die afrikanische Art des Erlernens eines Instrumentes einzulassen. Also Rhythmus fühlen, sehen, hören und spielen ... Die Begeisterungsfähigkeit des Profi-Percussionisten hat schon viele österreichische „Djembefolas“ hervorgebracht.
Sehr gerne arbeitet er auch mit Kindern und versteht es, mit viel Freude und Spaß an der Sache die kleinen Trommler in den Bann der Rhythmik zu ziehen.
Es gab auch schon einen gemeinsamen Auftritt mit dem Kindertheaterstar Erich Schleyer.

Genauso wichtig wie seine Percussion-Workshops ist Sidy Keita die musikalische Begleitung für Tanz-Workshops. Er arbeitet regelmäßig mit Profi-TänzerInnen wie Karine LaBel (Haiti), Aliou Dieme (Senegal), Moussa Keita (Senegal), Anani Dodji Sanouvi oder Mamadou M'Baye zusammen und wurde bereits für Europas größtes Tanzfestival „Impulstanz“ als Percussionist engagiert. 2008 und 2009 war Sidy Keita bei der Sommerakademie in Zakynthos (Griechenland) als Percussionist von Karine LaBel mit dabei.


Percussion-Instrumente

Djembe
Congas
Kalebasse
Serouba
DounDoun
Samba
Bougarabou

Facebook, Newsletter Facebook Newsletter